Interesse, Fragen, Beratungsbedarf?
Rufen Sie uns an: 0221.202 37-0

NEWS

19.10.2018

Heizspiegel 2018

Heizen mit Heizöl wird wieder teurer.

mehr

BGH-Urteil

06.11.2018

Kautionsverzinsung

Eine "Uralt"-Kaution aus dem Jahr 1966 muss nicht verzinst werden. Dies gilt erst bei Vertragsabschlüssen ab 1983 (BGH VIII ZR 92/17).

mehr

Willkommen beim Mieterverein Köln

Besser beraten rund ums Miet-, Pacht- und WEG-Recht

Sie haben es bestimmt schon selbst erlebt – schnell ist man mit dem Vermieter uneins über die Betriebskostenabrechnung, Kautionsrückzahlung, Schönheitsreparaturen, Mängel und, und, und. Streitigkeiten, bei denen Sie ohne Unterstützung häufig nicht Ihr gutes Recht erhalten. Und die Sie oft viel Zeit, Geld und Nerven kosten. Als unser Mitglied ersparen Sie sich dies in den allermeisten Fällen, denn unsere Juristinnen und Juristen schlichten 97 % aller Streitfälle außergerichtlich. Werden Sie jetzt Mitglied! 

Mitgliederbefragung

Wir wollen uns weiter verbessern - bitte unterstützen Sie unsere Mitgliederbefragung

Wir führen zusammen mit dem Deutschen Mieterbund im November und Dezember eine telefonische Mitgliederbefragung durch. Ziel der Mitgliederbefragung ist es, mehr über die aktuellen Bedürfnisse und Interessen unserer Mitglieder zu erfahren, damit wir ggf. unser Leistungsangebot anpassen und verbessern können.

Die Befragung erfolgt ausschließlich per Telefon. Die Telefoninterviews werden von der Firma Kantar Emnid durchgeführt und dauern ca. 10 Minuten. Bitte machen Sie mit und helfen Sie uns, noch besser zu werden.

Nachrichten

Wohngipfel &
Alternativer Wohngipfel

02.10.2018:
POLITIK: Der Wohngipfel im Bundeskanzleramt hat wenig Neues ergeben. Ganz anders der Alternative Wohngipfel in Weimar. mehr


18.09.2018
Mietpreisbremse & Modernisierungsumalge: Jetzt startet das notwendige parlamentarische Verfahren. mehr

 

 

BGH-Urteile

Musizieren

30.10.2018
VERBOT: Das Musizieren in den Hauptwohnräumen kann nicht gänzlich untersagt werden, entschied der Bundesgerichtshof (BGH V ZR 143/17). mehr


19.10.2018
FENSTERREINIGUNG: Der Vermieter muss keine Fensterflächen reinigen. Dies gehört nicht zu seinen Instandhaltungs- oder Instandsetzungspflichten. mehr


Mieterzeitung

Neustart

03.08.2018
Das ist kein guter Start, den die schwarz-rote Koalition in der Wohnungs- und Mietenpolitik hinlegt - hinsichtlich Mietpreisbremse, Modernisierungsumlage und angespannter Wohnungsmärkte. mehr


03.08.2018
Kurzurteile: Was Mieter interessiert - Kurzurteile zu den Themen Geruchsberlästigung, Modernisierung, Untervermietung, Modernisierungsmieterhöhung und Aufzugeinbau. mehr

Streit mit Ihrem Vermieter? Das muss nicht sein!

Denn wenn Sie bei uns Mitglied sind, sorgen wir dafür, dass Sie Ihr gutes Recht bekommen.
Ohne, dass es Sie viel Zeit, Geld und Nerven kostet.

Erstklassige juristische Beratung für nur 90,- Jahresbeitrag

Unsere Juristinnen und Juristen beraten und vertreten unsere Mitglieder jährlich in mehr als 35.000 Einzelterminen – und schlichten 97 % aller Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter außergerichtlich. Erfahrung und Erfolg, die Sie derart gebündelt nirgendwo sonst finden. Doch wir sind nicht nur für Sie da, wenn es Ärger gibt: Wir vertreten Ihre Interessen zudem auf lokal-, regional- und bundespolitischer Ebene.

Jetzt Mitglied werden

Darum sollten Sie Mitglied im Mieterverein Köln werden

  • Sie erhalten konkrete Hilfe zu allen Themen rund ums Mieten: zu Betriebskostenabrechnung, Mieterhöhung, Schönheitsreparaturen usw.
  • Sie erhalten fundierte Antworten auf Ihre Fragen
  • Sie sparen sich teure Rechtsstreits mit Ihrem Vermieter
  • Sie werden auf politischer Ebene vertreten
  • Sie können günstig Wohnraum mieten
  • Sie erhalten Informationen aus erster Hand
  • Unsere Mitarbeiter und Rechtsberater haben immer ein offenes Ohr für Sie

Schlagen Sie es nach – Mieterwissen von A bis Z

Hinterher ist man immer schlauer! Um dies zu vermeiden, haben wir wichtige Informationen zu typischen Mieter-Vermieter-Themen für Sie zusammengestellt. Sie ermöglichen es Ihnen, sich mit nachfolgenden Themen grundlegend vertraut zu machen. Möchten Sie individuell beraten werden,  werden Sie jetzt Mitglied – oder wenden sich als Mitglied direkt an unsere Juristen.