Jetzt Mitglied werden

Verbreiten Sie unsere Forderungen über Social Media

Facebook, Twitter und Co.

Der Deutsche Mieterbund will, dass die Probleme der Mieter auch beim Wahlkampf für die Bundestagswahl eine wichtige Rolle spielen. Wir veröffentlichen deshalb auch über unsere Social-Media-Seiten die wohnungspolitischen und mietrechtlichen Forderungen des Deutschen Mieterbundes. Die Antworten der Parteien auf unsere Fragen finden Sie dort voraussichtlich ab Mitte August.

Wenn Sie bei Facebook und Twitter aktiv sind, können Sie uns dabei unterstützen. Machen Sie die Kandidaten zum Bundestag in Ihrem Wahlkreis auf unsere Forderungen aufmerksam. Nur wenn die Politiker merken, dass der Mangel an Wohnraum, die steigenden Mieten und drohende Modernisierungskosten den Wählern auf den Nägeln brennen, werden sie sich für eine bessere Wohnungspolitik engagieren. Die Gegenseite, die Anbieter von Wohnraum, wollen den Eindruck vermitteln, dass die Situation auf den Wohnungsmärkten doch gar nicht dramatisch ist. Wir halten dagegen, in dem wir auch die Berichte über Wohnungsmangel, Spekulation, Mietwucher und Modernisierungsmieterhöhungen weiter verbreiten. Unterstützen Sie uns dabei!