Interesse, Fragen, Beratungsbedarf?
Rufen Sie uns an: 0221.202 37-0

Jetzt Mitglied werden

Reduzierung der Gewerbemiete bei Lockdown-Schließung

Die Miete ist anzupassen urteilt das OLG Dresden

Die Gewerbemiete für einen Laden ist bei einem staatlich verordneten Lockdown anzupassen, entschied laut dpa das Oberlandesgericht (OLG) Dresden am Mittwoch. Eine Reduzierung der Kaltmiete um 50 Prozent sei gerechtfertigt, weil keine der Parteien eine Ursache für die Störung der Geschäftsgrundlage gesetzt oder sie vorhergesehen habe.

 

 

Es sei im vorliegenden Fall angemessen, die damit verbundene Belastung gleichmäßig auf beide Parteien zu verteilen.