Jetzt Mitglied werden

Starke Lobby

Kommentar

Der Kampf für eine sozial gerechte Wohnungs- und Mietenpolitik bleibt eine Daueraufgabe des Deutschen Mieterbundes. Das haben die Diskussionen und Beschlüsse der Delegierten des 67. Deutschen Mietertages in Magdeburg wieder einmal eindrucksvoll bestätigt.

Die Delegierten des Mietertages deckten Defizite in der Wohnungs- und Mietenpolitik der letzten Jahre auf. Sie stellten Forderungen an die Politik, legten konkrete Vorschläge zur Lösung der Probleme vor, etwa zur Ankurbelung des Wohnungsbaus und zur Stärkung der Mieterrechte. Sie machten deutlich, dass die Wohnungsmärkte sich nicht selbst regulieren. Der Staat muss eingreifen, damit Mieter und Vermieter/Eigentümer sich auf den Märkten auf Augenhöhe begegnen können.

Der Mieterbund als die starke Lobby der über 40 Millionen Mieterinnen und Mieter in Deutschland trägt mit seiner Arbeit maßgeblich zum sozialen Frieden in Deutschland bei.

Die Wohnungsmärkte drohen unsere Gesellschaft zu spalten. Dagegen helfen nur eine neue soziale Wohnungspolitik, eine öffentliche Investitionsoffensive und ein sozial ausgewogenes und gerechtes Mietrecht. Die Wohnungs- und Mietenpolitik wird deshalb auch ein ganz wichtiges Wahlkampfthema.