Interesse, Fragen, Beratungsbedarf?
Rufen Sie uns an: 0221.202 37-0

Jetzt Mitglied werden

Mietertipp

Verbrauch der Heizenergie überprüfen

Ist man zu Hause, dann ist sie an: die Heizung. In den kalten Monaten fällt daher schnell auf, wenn die Heizanlage nicht richtig läuft. Läuft sie hingegen nicht effizient, fällt das oftmals gar nicht auf, denn hohe Heizkosten werden mangels Vergleichs- und Bewertungsmöglichkeiten insbesondere von Mietern häufig einfach hingenommen.

An dieser Stelle hilft der HeizCheck weiter: Mit dem kostenlosen Heizkostenrechner erfahren Mieter in rund fünf Minuten, ob ihre Heizkosten angemessen oder zu hoch sind. Bei zu hohen Verbrauchs- und Kostenwerten gibt das Online-Tool fachlichen Rat, um Abhilfe zu schaffen. Außerdem finden alle Nutzer hier praktische Hinweise rund ums Thema Heizen sowie die Kontaktdaten des örtlichen Mietervereins und der nächsten Verbraucherberatung.

Der HeizCheck wurde von der gemeinnützigen co2online GmbH entwickelt und vom Bundesumweltministerium gefördert. Bereits seit rund 15 Jahren ermöglicht es der Heizkostenrechner Verbrauchern, ihre Heizkosten auszuwerten. Nun ist der Rechner überarbeitet worden und hat eine neue Nutzeroberfläche erhalten. Die Ergebnisse der Bewertung werden jetzt auf einer schnell erfassbaren Farbskala dargestellt. Dank voreingestellter Durchschnittswerte sind sie bereits nach wenigen Eingaben verfügbar – die Ergebnisse können aber auch mit zusätzlichen Eingaben zu Wohnungslage und Kosten präzisiert werden.

Vor dem Start des HeizChecks sollte man die letzte Heizkostenabrechnung bereithalten, da der Rechner die darin enthaltenen Angaben zur beheizten Fläche, zum Heizenergieverbrauch und zu den Heizkosten benötigt.

www.mieterbund.de/service/heizcheck/heizcheck.html