Köln 18.9.2014

Heizen

Mindesttemperaturen während der Heizperiode

Während der Heizperiode – in der Regel von 1. Oktober bis 30. April – muss der Vermieter die zentrale Heizungsanlage so einstellen, dass in der Wohnung eine Mindesttemperatur zwischen 20 und 22 Grad Celsius erreicht werden kann. Allerdings muss der Vermieter diese Temperaturen nicht „rund um die Uhr“ garantieren. Nachts, also beispielsweise zwischen 0 und 6 Uhr, reichen nach einer Nachtabsenkung auch 18 Grad Celsius aus. Werden die oben genannten Mindesttemperaturen nicht erreicht, liegt ein Mangel vor. Der Mieter kann Abhilfe verlangen und ggf. die Miete kürzen.

zurück

Wir sind Mitglied im
Deutschen Mieterbund

Newsletter

Abonnieren Sie unseren monatlichen E-Mail-Newsletter. Anmeldung

Fragen, Ärger, Interesse?
Rufen Sie uns an:
0221.202 37-0

Hauptgeschäftsstelle

Hausanschrift
Mühlenbach 49
50676 Köln
Postanschrift:
Postfach 102 524
50465 Köln
Telefon 0221.202 37-0
Telefax 0221.240 46 20
E-Mail-Kontakt

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
08.00 bis 20.00 Uhr
Freitag
08.00 bis 13.15 Uhr

Zu den Geschäftsstellen

Für Mitglieder

Telefonische Rechtsberatung:
0221.202 37-75
Sprechzeiten
Terminvereinbarung:
0221.202 37-95

Buchhaltung:
0221.202 37-42
0221.202 37-45

Bankverbindung

Sparkasse KölnBonn
BLZ: 370 501 98
Konto: 13 102 215

IBAN: DE 21 3705 0198 0013 1022 15
BIC: COLSDE33

Für Interessenten

Information:
0221.202 37-85
Konzeption & Design
rincón2 Medien GmbH

CMS
webVanilla® - eine Marke der rincón2 Medien GmbH